• Skicircus Saalbach-Hinterglemm-Leogang
  • Bikepark Leogang mit 9 verschiedenen Strecken
  • Sommerrodelbahn am Biberg
  • Natureislaufbahn Ritzensee
  • Wandern auf 400 Kilometer markierter Wanderwege
  • Flying Fox XXL im Sommer & Winter
  • Bergerlebnis Leogang-Saalfelden
  • NITRO Snowpark am Asitz
  • Bikepark Leogang mit 9 verschiedenen Strecken
  • Skicircus Saalbach-Hinterglemm-Leogang
  • Sommerrodelbahn am Biberg

Leonhardiritt

Leonhardiritt am 6. November in Leogang

Der Hl. Leonhard, Patron der Gefangenen und der Bergleute und der große Viehpatron, wird noch heute speziell in der Landwirtschaft hoch verehrt. Die zahlreichen Leonhardi-Ritte und Pferdesegnungen dieses bekannten Heiligen im Österreich-Bayrischen-Raum zeugen von der großen Verehrung. Jährlich am 6. November versammeln sich alle Leoganger Pferdebesitzer, Reit-& Schnalzer-Vereine aus Bayern, Tirol und Salzburg  und nehmen zu dem großen Festzug Aufstellung. Die Pferdesegnung, der Festgottesdienst sind Mittelpunkt der Veranstaltung. Zum, von Kindern langersehnten, Kirchtag finden sich alle Leoganger und ihre Feriengäste in Feierlaune ein.

Geschichte: Der Hl. Leonhard von Noblac in Frankreich erhielt von König Chlodwig eine Landstiftung im Ausmaß von einem Tagesumritt. In diesem Gebiet führte er die Gefangenen zu einem neuen sinnerfüllten Leben. Sein Attribut, die eiserne Kette, hat den Weg zum Viehpatron wesentlich beeinflusst. In der Barockzeit ist der HL. Leonhard zum Viehpatron und vor allem zum großen Pferdepatron aufgestiegen. In Österreich und Bayern zeugen die vielen Formen der Heiligenverehrung auf die große Beliebtheit dieses großen Heiligen. Die Leoganger Pfarrkirche ist eine Leonhardi-Kirche, die als einzige Leonhardikirche in der Erzdiözese Salzburgs noch mit einer eisernen Kette umspannt ist.

Sehenswürdigkeiten am Weg des Leonhardifestzuges:

Leonhardikapelle

Pfarrkirche Die im Jahre 1323 erstmals bezeugte Pfarrkirche Die Kirchenpatrone Ägidius und Leonhard sind als Eisenheilige mit dem Bergbau in Verbindung zu bringen. Das stolzeste Wahrzeichen des hl. Leonhard stellt in Leogang bis heute die mächtige Kette dar, die sich um die ganze Kirche spannt. Das seltene Motiv der Kettenumspannung findet sich nur bei Leonhardikirchen, und als einzige Leonhardikirche in der Erzdiözese Salzburg ist nur die unsere mit einer Eisenkette umschlossen. 

Samerstall Der Samerstall stammt aus dem 14.Jahrhundert und ist mit einem original gotischen Gewölbe im Erdgeschoßbereich ausgestattet. Im Obergeschoß sind Schlafkammern der Fuhrleute in Zimmermannsarbeit von höchster Kunstfertigkeit ausgeführt. Dieser Stall ist der besterhaltenste Samerstall des Landes Salzburg und damit ein Juwel besonderer Art. Hier wurden die Saumpferde eingestellt, die auf der so genannten kleinen Eisenstrasse Richtung Tirol Halt machten. Daher der Name Samerstall. Wussten Sie dass sich Leogang der am Besten erhaltene Samerstall des Landes Salzburg befindet?